zum Inhalt springen

ACHTUNG - AKTUELLE INFORMATION (Coronavirus)

Auf Grund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Maßnahmen zur Vermeidung sozialer Kontakte können wir zu Beginn des Sommersemesters unseren Probenbetrieb leider noch nicht wieder aufnehmen. Derzeit wissen wir noch nicht, wann dies möglich sein wird und bieten alternativ digitale Zusammenkünfte an. Genehmigung und Möglichkeit vorausgesetzt, wird es im Sommer ggf. ein oder zwei Termine in Präsenz unter Einhaltung eines detaillierten Hygienekonzepts geben. Unsere Mitglieder werden über die Mailinglisten auf dem Laufenden gehalten. Interessent*innen können sich gerne per E-Mail an uns wenden.

 

Chor der Universität zu Köln

Der Chor ist das größte Ensemble der Universität zu Köln. Rund 100 Mitglieder verbindet die Freude am gemeinsamen Musizieren. Vor allem Studierende, aber auch Professor*innen, Alumni und Mitarbeiter*innen der Universität sowie musikbegeisterte Sänger*innen von außen erarbeiten jedes Semester in wöchentlichen Proben und an Probenwochenenden ein anspruchsvolles Programm, das traditionell im Semesterabschlusskonzert zur Aufführung gebracht wird. Auf dem Programm stehen vor allem große oratorische Werke. Gemeinsam mit dem Sinfonieorchester der Universität zu Köln hat der Chor in den letzten Semestern u.a. Faurés, Brahms' und Verdis Requiem, Rossinis Stabat mater und Petite Messe Solennelle, Mahlers 2. Sinfonie in einer Kooperation mit Chor und Orchester der Uni Bonn, Mendelssohns Elias, Orffs Carmina Burana (Kölner Philharmonie) und Händels Messiah aufgeführt. Der Chor widmet sich darüber hinaus a cappella-Werken von Bruckner oder Rachmaninoff und Zeitgenossen wie Arvo Pärt und Javier Busto, singt Uraufführungen wie zuletzt Weihnachten 2012 das Werk Erscheinung von Martin Herchenröder und 2015 Gerhard Stäblers AUSREISSEN DAMIT/ ES GRÜN BLEIBT im Kölner Rathaus oder begeistert mit Opernchören von Giuseppe Verdi. Reisen führten das Ensemble nach Bochum, Limburg und Prag. Gemeinsam mit dem djo konzertierte der Chor in der Essener Philharmonie und der Historischen Stadthalle Wuppertal. Zuletzt begeisterte der Chor zusammen mit dem Sinfonieorchester der Universität zu Köln im großen Saal des Gürzenichs mit einer Aufführung von Antonín Dvořáks Stabat mater.

Leitung

Universitätsmusikdirektor Michael Ostrzyga
Probenassistenz: Joachim Geibel
Stimmbildung: Corinna Kaiser
Kontakt über Susanne Fricke
Tel: 0221 - 470 41 96

Programm Sommersemester 2021

Hugo Distler: „Totentanz“ (einzelne Sätze daraus)
J. S. Bach: „Ach Herr, lass dein lieb Engelein“ (Choral aus der Johannes-Passion)
Llibre Vermell de Montserrat: „Ad mortem festinamus“

Konzert

Leider kann im Sommer 2021 kein Konzert stattfinden.
Wir erarbeiten die Stücke und produzieren Videos.
Veröffentlicht werden sie im Zusammenhang mit dem Semester-Thema "Totentanz" im November 2021.

Vorsingen

Der Chor ist offen für alle Interessent*innen.
Ein kurzes und einfaches informatives Vorsingen kann nach Absprache und Voranmeldung stattfinden. 
Terminvereinbarung: E-Mail an Susanne Fricke

Was passiert beim Vorsingen?
- Übungen
- kurze Stelle vom Blatt

Proben und Probenplan

regulär: montags 18:00 - 21:00 Uhr im Musiksaal (derzeit nicht möglich!)
Beginn im Sommersemester 2021: digitales Begrüßungstreffen am 19.04.2021 um 18 Uhr (inkl. Video-Premiere "O Primavera")
=> Mitgleider erhalten die Zugansdaten per E-Mail
=> direkt zur Video-Premiere "O Primavera" (19. April 2021, 18 Uhr)

TERMINÜBERSICHT
Mo, 19. April 21
18:00 Video-Premiere, Begrüßung, Probe, ggf. mit Breakout (Stimmbildung)

Mo, 10. Mai 21
18:00 Stimmbildung / 19:00 Chor, ggf. mit Breakout (Stimmbildung)

Mo, 31. Mai 21
18:00 Stimmbildung / 19:00 Chor, ggf. mit Breakout (Stimmbildung)

Mo, 21. Juni 21
18:00 Stimmbildung / 19:00 Chor, ggf. mit Breakout (Stimmbildung)


2.-4. Juli 2
Vorbesprechung Aufnahmen, Tutti Sessions, Coaching (genaue Zeiten an diesem WE folgen noch)

Mo, 5. Juli 21
18:00 Stimmbildung / 19:00 Chor, ggf. mit Breakout (Stimmbildung)
Diese oder eine andere Probe ggf. als Mitsingprobe für online-Publikum: Popsongs

12.-25. Juli 21
musikalische Aufnahmen, Videodreh

Nach Möglichkeit werden einzelne Termine kurzfristig zu gemeinsamen outdoor-Proben umgewandelt!