zum Inhalt springen

Totentanz - one by one

Der Komponist Carl Loewe (1796–1869) schrieb u.a. rund 500 Balladen, die er als Konzertsänger auch selbst vortrug. Texte von Goethe vertonte er wiederholt. Der Totentanz op. 44/3 ist ein gutes Beispiel für Loewes Fähigkeit der anschaulichen Schilderung mit musikalischen Mitteln, der bildhaften Tonmalerei und Charakterisierung von Personen, Schauplätzen und Vorgängen. Wie das Skelett an der verschlossenen Turmtür rüttelt, die Glocke ihr „mächtiges Eins“ donnert und das Gerippe zerschellt, ist musikalisch deutlich nachgezeichnet. Zu dieser bildhaften Musik passen auch die Illustrationen, die Ernst Barlach, eigentlich hauptsächlich als Bildhauer bekannt, zu Goethes Gedicht anfertigte. Der Künstler, der laut eigenen Angaben wenig las und immer nur, wenn er sich zu einer Mahlzeit setzte, kehrte immer wieder zu Goethe zurück: „Alle Kritik in Ehren, überhaupt jede aufrichtige Ablehnung,“ so schreibt er 1915 an die Übersetzerin Less Kaerrick, „aber Goethe spricht zu mir, als wäre irgendwo Musik hinter den Wolken, aber keine geheimnisvolle, sondern eine Musik, die klingt, wie die Sonne scheint.“ (An Less Kaerrick, 15.9.1915. Briefe I, S. 443)

Carl Loewe nutzt die unheimlichen ebenso wie die humoristisch-ironischen Elemente aus Goethes Text, die das Lied-Duo Thomas Bonni/Christoph Schnackertz interpretatorisch aufgreift. Beide Künstler sind als Solisten immer wieder mit dem Collegium musicum gemeinsam aufgetreten. Schnackertz zuletzt mit Beethovens Chorfantasie Ende Januar 2020, Bonni bei der Johannes-Passion im März 2020, bevor die Pandemie Live-Auftritte unmöglich machte. Als Lied-Duo sind die beiden aktuell auch mit einem WDR3-Konzert mit Christian Morgenstern-Vertonungen des amerikanisch-israelischen Komponisten Richard Farber zu hören. Das Konzert finden Sie noch bis zum 11. Februar 2022 im Konzertplayer von WDR 3.

neues Video unseres Jazzchors: "The Gift"

Jazzchor der Universität zu Köln 
Leitung: Julia Reckendrees

Music & Arrangement: Rob Dietz
Sound: Julius Gass von GassnKlang ( https://gassnklang.de/ )
Video: SuRe Production, Tobias Sünder & Christian Reckendrees
 

Totentanz | online ab 21. November 2021

Hier gelangen Sie zu unserem Video-Projekt TOTENTANZ

Totentanz

Musik, Bilder und Texte
Kontemplatives, Schauriges, Skurriles vom Mittelalter bis heute

online ab dem 21.11.2021, 18:00 Uhr auf dem YouTube-Kanal des Collegium musicum

mit Ensembles des Collegium musicum der Uni Köln und Solist*innen

Chor der Uni Köln
Kammerchor der Uni Köln
The Swingcredibles, Big Band der Uni Köln
Grand Jazz Ensemble der Uni Köln
Kölner Vokalsolisten
Thomas Bonni, Bassbariton
Christoph Schnackertz, Klavier

Musikalische Leitung: Michael Ostrzyga und Johannes Nink
Regie: Sophia Herber


Plakatmotiv: Ausschnitt aus dem Bleibacher Totentanz
Foto: © Jörgens.Mi/Wikipedia, Licence: CC-BY-SA 3.0, Source: Wikimedia Commons