zum Inhalt springen

Wir sind wieder da!

Nach guten zwei Jahren Corona-Pause sind die UNIVERSITÄTSKONZERTE wieder da!
10 unterschiedliche Programme von Barock bis Jazz warten auf Sie. Wir freuen uns sehr, Sie wieder als unser Publikum begrüßen zu dürfen!
Einen Überblick über unser Programm von April bis Juli finden Sie hier.
 

Das nächste Konzert:

Sonntag, 10. Juli 2022

Antonín Dvořák hat mit seiner siebten Sinfonie ein Werk geschaffen, das heute zum Standardrepertoire von Orchestern auf der ganzen Welt gehört. Bereits seit 2019 wünscht sich das Sinfonieorchester der Uni Köln, diese Sinfonie zu spielen - und nach allen Corona-Verwerfungen ist es am 10. Juli nun endlich so weit! Kombiniert wird die Sinfonie mit Dvořáks Te Deum, das er als Auftragswerk komponierte und vor 130 Jahren zu Beginn seiner Zeit als Direktor des National Conservatory of Music in New York uraufführte. Dieses Programm gibt uns die Gelegenheit, die beiden größten Ensembles des Collegium musicum - Chor und Sinfonieorchester - zu einem großen Konzert zusammenzubringen und unser Publikum in den Konzertsaal der Hochschule für Musik und Tanz Köln einzuladen!

ACHTUNG: Aufgrund der anhaltend hohen bzw. weiter steigenden Corona-Zahlen besetzt die Hochschule für Musik und Tanz Köln ihren Konzertsaal weiterhin nur zur Hälfte. Wir können daher leider nur für rund 370 Personen einen Platz im Konzert anbieten.

Sonntag, 10. Juli 2022 | 19:30 Uhr | Konzertsaal der Hochschule für Musik und Tanz Köln
Sinfonie- und Chorkonzert

Camille Saint-Saëns: Danse macabre op. 40
Antonín Dvořák: Sinfonie Nr. 7 d-Moll op. 70
Antonín Dvořák: Te Deum op. 103

Agnes Lipka, Sopran
Thomas Bonni, Bassbariton
Chor der Universität zu Köln
Sinfonieorchester der Universität zu Köln
Michael Ostrzyga, Dirigent

Eintritt frei!

Mittwoch, 13. Juli 2022

Zum Semesterabschluss übersetzen der OneVoice - Frauenchor und der Jazzchor der Uni Köln die Themen Lebensfreude, Menschlichkeit und Verbundenheit in einen gemeinsamen Sound. Unter der Leitung von Julia Reckendrees nehmen beide Ensembles Kontakt mit den Lebensrealitäten der vergangenen zwei gesellschaftlich bzw. global herausfordernden Jahre auf. Die eigene Gefühlswelt dient dabei als Auftakt, eine Balance aus rationaler Vorsicht und emotionaler Intuition wiederzufinden. Wo sich musikalisch Verletzlichkeit, Rückhalt und der Wunsch nach Zugehörigkeit im Programm begegnen, soll etwas entstehen, woraus sich neue Zuversicht gewinnen lässt. Das Doppelkonzert Human Heart ermutigt alle, ihr Herz sprechen zu lassen, um Freundschaft und Liebe als das substanziell Menschliche zu verstehen, das einander auch durch schwierige Zeiten zu verhelfen mag.


Mittwoch, 13. Juli 2022 | 20:00 Uhr | Aula Uni Köln
Human Heart
Doppelkonzert


Jazzchor der Universität zu Köln und 
OneVoice – Frauenchor der Universität zu Köln
Julia Reckendrees, Leitung'

Eintritt frei!